Was man über einen Kasino Bonus wissen muss

Als Kunde hat man heute eine weitaus bessere Stellung als noch vor einigen Jahrzehnten und das drückt sich auch bei Online-Kasinos aus. Heute lassen die virtuellen Spielbanken keine Möglichkeit aus, den Spieler soweit es geht zu verwöhnen und natürlich auch zu behalten. Wege gibt es viele, von ansprechendem oder ausgefallenem Design über eine große Auswahl an Spielen bis hin zu attraktiven Bonussen. Wir wollen hier einige Informationen über Kasino Bonusse und die damit verbundenen Bedingungen geben.

Was ist ein Kasino Bonus?

Ein Kasino Bonus ist eine Sonderleistung des Kasinos für den Kunden, die gratis ist und meist entweder als Freispiele oder aber als verspielbares Geld kommt. Bei Slotmaschinen gibt es auch Freispiele aus dem Spiel heraus, wenn man bestimmte Kombinationen gewonnen hat. Außerdem kann man im Online Kasino auch während des Spiels immer wieder einen Bonus bekommen. So kann es solche beim Roulette geben, wenn bestimmte Zahlen getroffen werden, beim Poker wenn man einen Flush hat oder beim Blackjack für eine bestimmte Kartenkombination.

Beide Arten der Bonusse, Freispiele und Geld, werden dem Spielerkonto gutgeschrieben.

Üblich ist es heute, dass man einen Willkommensbonus bekommt, wenn man sich neu anmeldet. Dieser beträgt bis zu 100 Prozent dessen was man als erstes einzahlt. Manche Online Kasinos haben auch einen so genannten No Deposit Bonus: Hier bekommt man einen kleinen Geldbetrag, meist 10 oder 20 Euro gutgeschrieben, die man auch sogleich verspielen kann. Neue Spieler bekommen meist auch gleich einige Freispiele, bei manchen Plattformen bis zu 100 Freispiele wenn man auch gleich Geld einzahlt.

Für weitere Einzahlungen werden in der Regel weitere Bonusse vergeben. Bei der zweiten Einzahlung sind das eher 50 Prozent, dafür gibt es aber immer noch Freispiele. Bei einer dritten Einzahlung vergeben manche Anbieter wieder einen großzügigen Bonus weil sie einen Anreiz geben wollen, dass der Spieler erneut Geld einzahlt. Selten, aber nicht zu selten ist es, dass Portale auch einen Bonus für eine vierte Einzahlung vergeben. Und man kann fast sicher sein, dass es für jede Einzahlung auch Freispiele gibt.

Was man wissen sollte ist dass man Bonusse verspielen muss und nicht ausgezahlt bekommen kann. Das wäre ja auch zu einfach, wenn ein Kasino den Einsatz verdoppelt und man dann einfach da Geld abheben könnte. Deswegen gibt es bestimmte Spielbedingungen. Eine davon ist, dass viele Bonusse, vor allem aber Freispiele, innerhalb eines bestimmten Zeitraums verspielt erden müssen. Das kann nur ein Tag sein (oft bei einem No Deposit Bonus der Fall), oder zwei Wochen. Man sollte sich auf jeden Fall das Kleingedruckte anschauen (oft auch Terms and Conditions oder Spielbedingungen genannt).

Umsatzbedingungen

Es mag einen Spieler erst einmal angenehm überraschen, wenn seine erste Einzahlung großzügig vom Online-Kasinos verdoppelt wird. Letztlich ist es ja auch die Absicht des Kasinos den Spieler zu verwöhnen. Es gibt nur einen kleinen Haken: die Umsatzbedingungen, auch Turnover Requirements genannt. Diese beziehen sich auf die Auszahlungsmöglichkeiten. Denn wenn man mit einem Bonus spielt und gewinnt, kann man das Geld nicht sofort ausgezahlt bekommen. Es gibt einen so genannten Multiplikator. Mit diesem wird der Bonus multipliziert und gibt dann die Summe an, die man verwettet haben muss, bevor man Gewinne aus dem Bonusspielen ausbezahlt bekommt. Wer also 10 Euro einzahlt und der Faktor ist 10, muss insgesamt 100 Euro an eigenem Geld verspielt haben, bevor er die Gewinne aus Bonusspielen ausgezahlt bekommt. Wer aber mit eigenem Geld gewinnt, kann sich das Geld natürlich jederzeit zu den angebenden Bedingungen auszahlen lassen (meist dauert es ein oder zwei Tage, bei Banktransfer etwas länger). Allerdings sind die Multiplikatoren oft hoch, bis zu 45 und dann muss man schon einiges verspielt haben. Wenn man aber diese Grenze erreicht hat, ist man sozusagen frei und kann die Gewinne sich auszahlen lassen.